Porto

Porto | La Meiras

Porto - die zweitgrößte Stadt und die Perle am Nordufer Portugals. Während von vielen schlägt das Herz zwar für Lissabon, kann auch Porto viele von seinem Charme begeistern. Aber also Porto oder Lissabon den Titel der schönsten Stadt Portugals trägt, da scheiden sich die Geister. Klar ist: Porto fasziniert mit seinem einzigartigen Kontrast zwischen alten verfallenen Häuserfassaden, die das traditionelle Portugal wiederbeleben lassen, und neuen beeindruckenden Gebäuden, die den modernen Kern der Stadt widerspiegeln. Wir haben euch unsere Lieblingsorte zusammengetragen, aber vor allem was ihr sehen solltet, um all die Facetten Portos zu entdecken.

First things first, coffee 

Zenith 

Zenith ist nicht nur einer unserer Lieblingsspots in Lissabon, sondern auch in Porto. Location-wise überzeugt uns das Zenith in Porto sogar ein Tick mehr, da man dort auch draußen (esplanada auf portugiesisch) essen kann. Zudem liegt das Zenith an einem super süßen Ort, an dem ihr mit viel Glück kleine Stände findet, die die verschiedensten Sachen anbieten, Schmuck, home decor, souvenirs and all this good stuff. Aber wie in Lissabon gilt auch hier: Wartezeit einplanen! Die Karte ist aber identisch zu der in deren anderen Cafés, falls ihr also das Zenith woanders schonmal ausprobiert hattet, könnt ihr auch in Porto euer favorite breaky genießen.

© zenithporto

O Diplomata 

Ein kleines, unscheinbare Café, was aber ein unglaublich gutes Preis-Leistungs-Verhältnis hat und jeden aufgrund seiner Atmosphäre dazu einlädt, etwas länger dort zu verbleiben. O Diplomata ist das perfekte Café für jeden der etwas Auszeit sucht, neben seinem breaky etwas lesen, arbeiten oder vielleicht sogar lernen möchte. 

© o_diplomata

Mercador 

Das Mercador Café liegt sehr zentral in der Rua das Flores und ist super authentisch. Die Sitzmöglichkeiten sind allerdings etwas bescheiden, dafür stimmt auch hie das Preis-Leistungs-Verhältnis. Neben verschiedenen Bowls (auch vegan) und „special toasts“ bietet das Mercador Café auch Lunch an. 

© mercadorcafe

The Feeling Room 

The Feeting Room ist kein Café, sondern ein Concept Store. Allerdings bieten sie entweder draußen oder im oberen Stockwert Café und etwas sweet stuff an. Mitten in der Stadt oder zwischen Klamotten und Schuhen, die Atmosphäre ist dort einfach mega cool und perfekt für einen kleinen Zwischenstopp während der Stadttour. 

© thefeetingroom

We like the view 

Palacio do jardim de cristal & Miradouro da Serra do Pilar

Unser favorite Aussichtsplatz ist der beim Palacio do jardim de cristal. Ein magischer Palastgarten mit atemberaubender Aussicht über Porto. 

Wer eine Aussicht wie aus dem Bilderbuch genießen möchte, sollte unbedingt zum Miradouro da Serra do Pilar. No more words needed. Wir machen keine leeren Versprechungen, überzeugt euch selbst. In der Nähe findet ihr den Jardim do Morro, ein toller Ort für ein Picknick zum Sonnenuntergang mit einer Aussicht über den Fluss und die schöne Stadt Portos. 

Exploring Porto 

Livraria Lello 

Everyone who is passionate about Harry Potter, listen: When in doubt, go to the library. Die Livraria Lello ist nicht nur eine der schönsten Buchläden überhaupt, sondern diente der Legende nach auch als Inspiration für Joanne K. Rowling, der Harry Potter Autorin. Aber auch hier erwartet euch eine lange Warteschlange, also bringt auf jeden Fall etwas Zeit mit. 

Centro histórico 

Die Altstadt ist eines der ältesten Viertels Portos und lässt sich am besten nach Bauchgefühl entdecken. Einach los laufen und schauen wo man rauskommt. Ihr werdet aus dem Staunen nicht rauskommen, pinky. (; 

Fonte dos Leos 

In der Nähe der Livraria Lello liegt die Fonte dos Leos (der Löwenbrunnen). Hint: Auch hier soll es kleine Zusammenhänge mit der Entstehung Harry Potters geben. (; Dass Porto eine echte Studentenstadt ist merkt man vor allem dort, denn direkt an der Fonte dos Leos liegt die Uni Portos.  

Igreja do Carmo

Bei der Fonte dos Leos am der Praia de Gomes Teixeira, liegt die Igreja do Carmo. Sie ist eine der schönsten Kirchen Portos mit ihrer atemberaubenen Fassenden, bedeckt in wunderschönen Fliesenmustern, die jeden an Portugal erinnern.  

Ribeira baixa do Porto

An der Ribeira (Flussufer) baixa do Porto, dem unteren Teil der historischen Altstadt, findet ihr am Rio Douro nicht nur faszinierende bunte Häuserfassaden, sondern auch unzählige Cafés und Restaurants. 

Rio Douro 

Am Rio Douro könnt ihr nicht nur am Ufer entspannen, etwas essen oder trinken, sondern auch das einzigartige Panorama Portos genießen und die Seele baumeln lassen. 

Gaia 

Gaia (oder Vila Nova da Gaia) ist der Stadtteil auf der anderen Seite des Rio Douro und bekannt für seine Portweinproduktion. Am Ufer sind immer wieder kleine Märkte, die dem malerischen Viertel ein besonderen flair verleihen. 

An ocean breeze puts a mind at ease.

Praia do Senhor da pedra und die Capela do Senhor da Pedra

Die Capela do Senhor da Pedra ist ein mystischer und einzigartiger Ort. Wer ein wenig Zeit übrig hat, sollte dort unbedingt vorbei schauen. Vor allem die Kirche trägt zu der Mystik des Ortes bei, denn sie ist von Wasser umgeben und kann daher nur bei Ebbe erreicht werden, verrückt oder? 

Praia de Matosinhos

Ein Strand für lange Spaziergänge und Entspannung. Dieser Strand liegt zwar etwas außerhalb, aber ist auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. (:

Für alle die durstig nach Überraschungen sind: steigt in die Tram N° 1 und steigt aus wann ihr wollt. Am Ende der Fahrt erwartet euch ein schöner Strand